Michael Tunc

Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

Hochschullehrer, Hochschule Darmstadt (Fachbereich Soziale Arbeit, https://sozarb.h-da.de/), befristete Professur für Migration und Interkulturalität in der Sozialen Arbeit
Männlichkeit, Väterlichkeit, Intersektionen von Männlichkeit/Väterlichkeit und Migration/Ethnizität. Migrationsforschung und Migrationssozialarbeit. Diversität, Rassismuskritik und Antidiskriminierung, Väterarbeit und ihre Evaluation

Expertise in interkultureller/interreligiöser Väterarbeit und -forschung, Diversity und Gender Training, Trainer zum Thema „Schutz vor sexueller Belästigung“, Workshops, Vorträge zu meinen Schwerpunkten (s.o.)

Ich setze ich mich für emanzipative Männer-/Väterarbeit und -politik ein, die rassismuskritisch in der Migrationsgesellschaft und insgesamt diversitätsbewusst agiert, v.a. bezogen auf Menschen mit Rassismuserfahrungen, of Color, GBTIQ- bzw. in Regenbogen-Familien, mit kognitiver, körperlicher, seelischer oder gesundheitlicher Beeinträchtigung (Disability), in Armut, ohne Erwerbsarbeit oder prekär arbeitend usw. Ich engagiere mich für gewaltfreie, fürsorgende und partnerschaftliche Leitbilder von Männlichkeiten und Väterlichkeiten - auch in der Migrationsgesellschaft. Im Dialog und der Solidarität mit queer-feministisch forschenden/aktiven Menschen sehe ich für diese Visionen große Chancen (auch wenn es teils kritischer Auseinandersetzung bedarf), nach dem Motto: „Zusammen mit Feminismus für Geschlechterdemokratie! Für die Stärkung heterogener Bündnisse für Geschlechtergerechtigkeit“